Klima Schulenprojekt „KLIMASCHL[MUR]AU“

Das diesjährige Klimaschulenprojekt bearbeitete unter dem Titel „KLIMASCHL[MUR]AU das Themenfeld Konsum – Lebensstil – Ernährung.

Dabei setzten sich die sechs Volksschulen Frojach, Krakau, Laßnitz, Murau, Ranten, St. Georgen am Kreischberg und die NMS Murau 6 Schwerpunkte:

  1. Energie und Klimawandel
  2. EnergiedetektivInnen
  3. Konsum und Abfall
  4. Klima-freundlich wohnen
  5. Jausen-Check
  6. Klima-bewusstes Essen.

Das Ziel ist war und ist es, den jungen Menschen einen ökologischen und klimafreundlichen Umgang im täglichen Leben zu zeigen!

Medieninfo Klimaschulenprojekt KLIMASCHL[MUR]AU, (1 MB)

Die Klima- und Energiemodellregion Holzwelt Murau  ist ein zentrales Element zur Umsetzung der Energievision Murau, mit der bewiesen wird, dass ein nachhaltiges Energiesystem aus der Region heraus leistbar und umsetzbar ist. Das macht den Leuchtturmcharakter der KEM Holzwelt Murau aus. Aufgrund der Erfolge und Entwicklungen der letzten beiden Jahrzehnte wurde die Vision weiterentwickelt:

Murau ist energieautark bei Wärme und Strom bis 2020

Murau schafft zusätzliche regionale Wertschöpfung durch die Nutzung erneuerbarer Energieträger

Murau ist als regionaler Energie-Leuchtturm in Österreich bekannt.